Wing Chun Schule Sifu Hargesheimer

Selbstverteidigung aus Meisterhand

Markus (33): Er ist Europas Spitze im Wing Chun Kung Fu

Seit über 20 jahren betreibt Markus Hargesheimer Kampfsport. Anfangs hatte sich der Landshuter lange Zeit
dem Karate verschrieben, ehe er auf die Wing Chun- Kampfkunst umsattelte, einem auch bei uns immer öfter
ausgeübten Kunf Fu- Stil. Und der 33- Jährige hat seine ehrgeizigen Ziele nie aus den Augen verloren. So war Hargesheimer Mitte Oktober für zehn Tage nach Hongkong geflogen, um sich dort weiterzuentwickeln.
Beim weltweit bekannten Großmeister Ng Chun Hong – der als lebende Legende gilt – trainierte der Niederbayer nicht nur vier bis viereinhalb Stunden pro Tag: Hargesheimer absolvierte am Ende sogar eine zweitägige Prüfung, die er mit Bravour bestand.

Training beim “Onkel” bringt immens viel
“Mit dem Masterlevel 4, den ich jetzt erreicht habe, bin ich der vom Großmeister am höchsten Zertifizierte in Europa”, freut sich der Markus Hargesheimer, der den Fight Club Landshut leitet. “Dieser Grad entspricht in etwas dem vierten Lehrergrad hierzulande. Diese Großmeister- Zertifizierung hat einen riesigen Stellenwert für mich.” Der Landshuter ist nicht nur stolz auf das Bestehen der Prüfung, sondern auch, dass er die Prüfung beim 66- jährigen Ng Chun Hong machen durfte. “Si Bak (“Onkel”), wie ihn Hargesheimer nennen darf, betreibt nämlich seit über 50 Jahren Wing Chun Kung Fu und hat Schüler, die aus der ganzen Welt – wie Hargesheimer – nur seinetwegen nach Hongkong fliegen. Nur über mehrere Ecken, gute Kontakte und persönliche Empfehlungen gelang es dem Landshuter, Kontakt zu Ng Chun Hong herzustellen.
Der Trip im Oktober war bereits die dritte Reise des 33- Jährigen zum Großmeister nach Hongkong. Das Intensiv- training bei Ng Chun Hong sei zwar extrem anstrengend, bringe ihm aber immens viel. Und das Training beim Großmeister aus Hongkong habe ihm auch stets einen weiteren Schub gegeben.

Energie und Tricks – gut für den Fight Club daheim
Energie und Tricks, die Markus Hargesheimer gut in seinem Fight Club Landshut brauchen kann. Dienstags und Freitags, jeweils von 20.15 bis 21.45 Uhr, findet das Training im Gym 80 in Ergolding statt. Wer sich einmal selbst ein Bild von Wing Chun Kung Fu machen will, kann zu diesen Terminen jederzeit vorbeischauen – und hineinschnuppern.
Darüber hinaus findet dort am Samstag, 20. November, von 13 bis 16 Uhr ein Selbstverteidigungskurs für Jedermann statt. Unabhängig von Größe, Geschlecht und Körpergewicht werden praxisnahe, sehr effektive Selbstverteidigungstechniken vermittelt. Hargesheimer: “Jeder kann lernen sich zu verteidigen.” Infos gibt es auch unter www.wingchun-bayern.de.

Letztes Ziel: Prüfung zum Wing Chun- Meister
Für den 33- Jährigen selbst ist das Ende der Fahnenstange übrigens noch nicht erreicht: “Eine weitere Prüfung ist noch möglich – die zum Wing Chun- Meister. Das ist zwar ein sehr großer Sprung. Doch das will ich in den nächsten vier bis fünf Jahren schaffen.” Also ist das Lernen und Trainieren auch für Markus Hargesheimer noch längst nicht vorbei.